Rohrpost

Rohrpost

Obwohl die Rohrpostanlage komplett demontiert wurden war, wird heute bei Führungen ein Nachbau mit einer kleinen Rohrschleife vorgeführt. Übrigens wie damals mit DDR - Staubsaugermotor vom Typ OMEGA. Hier im den Bildern befindet sich dieser in der gelben Holzkiste. Wie Zeitzeugen berichten war es ein überaus robustes unkaputtbares Teil.

War es doch eine merkliche Erleichterung im täglichen Dienst, da sich die Funkzentrale  im oberen Geschoß befand, die Fernsprecher waren in der mittleren Etage vom SBW und der SND ganz unten im dritten Untergeschoß. Da gab es reichlich Handlungsbedarf da die empfangenen Funksprüche zum SND mußten um daraus Klartext zu machen. Auch die zu sendenden Sprüche waren durch SND im Vorfeld bearbeitet. Gleiches galt für die Fernschreiben. Klartext wurde nie übertragen.

Im Bauwerk verfügte die Rohrpost über drei voneinander unabhängige Strecken und man konnte jeweils an beiden Enden empfangen und abschicken.

1. Strecke: SND - Funkzentrale
2. Strecke: SND - Fernschreibstelle
3. Strecke: SND - Wetterwarte.

Zu Fuß wären mehrere Personen ständig unterwegs gewesen um die jeweiligen Nachrichten den Bedarfsträgern zuzustellen.

rp1
rp
omega1

copyright 2016 on all images and text by FuKo Kolkwitz